Sonntag, 6. März 2016

Von schwarzhaariger Rothaarigkeit

♣♣♣


Es geht mir rein ums Prinzip. 

Denn es kann nicht angehen, daß man den Rothaarigen ein Recht vorenthält, welches den Schwarzhaarigen gewährt wird. 

Man mag einwenden, Rothaarige, die als Schwarzhaarige bezeichnet werden wollen, könnten ihre Haare ja schwarz färben.

Doch darum geht es nicht. Vielleicht gefallen sie sich und anderen mit roten Haaren und wollen gar keine andere Haarfarbe? 

Ihr Recht aber, gleich den Schwarzhaarigen als Schwarzhaarige bezeichnet zu werden muß davon unberührt bleiben.

Gleiches Recht für alle!

♦♦♦


p.s. Beim morgendlichen Überfliegen der Schlagzeilen erfuhr ich von der Forderung einer schwedischen Vereinigung, auch für Männer das Abtreiben zu legalisieren.
 Vor zehn Jahren hätte ich das vorbehaltlos als Witz aufgefaßt; inzwischen aber bin ich mir vor dem Hintergrund des stark entwickelten Fortschritts nicht mehr ganz so sicher.
  Denn in der Tat: was soll man, was den Frauen erlaubt ist, nicht auch den Männern ausdrücklich erlauben?
 Gleiches Recht für alle!

♦♦♦

Mit fortschrittlichen Grüßen
Euer
Wilhelm von Dorten




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen